Weblog von Ingeborg Friege

GLOBALER KLIMASTREIK: 25.9.2020, Solingen, 9:30 Uhr, Park: Vorspel (Haltestelle: Rathaus)

Kein Grad weiter – für eine Zukunft ohne Klimakrise!

Jetzt gemeinsam mit Fridays for Future demonstrieren - natürlich Corona-konform.
Viel Spaß dabei!
Für starke EU-Klimaziele.
Kohleausstieg bis 2030.
Bewege was.

Aufruf :

Am 25. September gehen wir wieder auf die Straße – regional, deutschlandweit, weltweit.
Die Klimakrise macht keine Pause!
Für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg bis 2030 und eine sozial-ökologische Wende gehen wir gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straßen!
Komm zum globalen Klimastreik am 25. September – natürlich Corona-konform.

Für uns in Solingen:

Solingen, 9:30 Uhr, Park: Vorspel (Haltestelle: Rathaus)

Generalversammlung am 16. September, 18 Uhr, Stadtsaal Wald

Liebe Mitglieder und Freundinnen und Freunde der BürgerEnergie Solingen eG,

der Aufsichtsrat der BürgerEnergie Solingen eG (BESG) lädt Sie/lädt dich/lädt euch ganz herzlich zur 7. Generalversammlung ein.

Die Versammlung findet statt

am Mittwoch, dem 16. September
um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)
im Walder Stadtsaal, Friedrich-Ebert-Straße 85-87, 42719 Solingen

Wir holen so die für den 26.05.2020 angesetzte und aus Pandemiegründen abgesagte Versammlung nach. Zwar sind wir in diesen Wochen weiter denn je entfernt, Covid-19 hinter uns gelassen zu haben, allerdings haben wir mit dem Walder Stadtsaal einen Raum finden können, in den wir in den gegenwärtigen Rahmenbedingungen und unter Wahrung der Hygienebedingungen guten Gewissens einladen können.

Als Tagesordnung ist vorgesehen

1. Bericht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrates über die Arbeit in 2019

2. Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresüberschusses 2019

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrates

4. Neuwahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrates
(Satzungsgemäß werden Mitglieder des Aufsichtsrates für drei Jahre in den Aufsichtsrat
gewählt. In diesem Jahr stehen daher Katja Blumenberg und Christiane Gulde zur Wiederwahl)

5. Der Klimaschutzmanager der Stadt Solingen stellt sich vor: Sven Heuermann

6. Verschiedenes: Strategiepapier der BESG zur Energiewende in Solingen

Neuer Termin für unsere verschobene 7.Generalversammlung geplant

Bitte vormerken!

Liebe Mitglieder und Unterstützer*innen,
am 16. September möchten wir unsere verschobene Generalversammlung nachholen.
Unser Mitglied Andreas Heibach bietet uns dafür den großen Walder Stadtsaal an. Dort könnten wir - nach den momentan geltenden Abstandsregeln - an die hundert Teilnehmer*innen sicher unterbringen.
Drückt die Daumen, dass nichts dazwischen kommt und wir uns nach so langer Zeit wieder sehen und austauschen können.
Wenn es tatsächlich funktioniert in diesen Coronazeiten, werden wir Euch Anfang September eine Einladung zur 7. Generalversammlung unserer BESG schicken!

Wie funktioniert das Pachtmodell für PV-Anlagen?

Das Pachtmodell für PV-Anlagen

Beim Pachtmodell kann der wirtschaftliche Vorteil bei Eigenversorgung durch die verringerte oder ganz entfallene EEG-Umlage und die entfallenen Abgaben, Steuer sowie Netzentgelte genutzt werden. Anders als beim klassischen Volleinspeisemodell verpachtet die Energiegenossenschaft die erbaute PV-Anlage an den Dachbesitzer, wodurch dieser zum Betreiber wird. Denn erst wenn der Stromverbraucher gleichzeitig Betreiber der Stromerzeugungsanlage ist, stimmt die zentrale Voraussetzung für Eigenversorgung, auf der das Pachtmodell beruht. Auf diese Weise kann der Hausbesitzer den Strom von seinem eigenen Dach für die Selbstversorgung nutzen, ohne dass er Eigentümer der PV-Anlage sein muss.

Grafik: EnergieAgentur.NRWDas Pachtmodell ist für die beiden involvierten Parteien von wirtschaftlichem Vorteil. Die PV-Bürgerenergiegesellschaft kann durch die Pachteinnahmen sichere, kalkulierbare Erträge generieren, gleichzeitig kann der Dachbesitzer „echten“ Ökostrom zu relativ günstigen Preisen beziehen und muss sich nicht selbst um die Finanzierung und den Bau der Anlage kümmern.

Genauere Infos dazu :
https://www.verbraucherzentrale.nrw/sites/default/files/2017-12/Solaranl...

Sonnenkraftwerk auf dem Friedrich-List-Berufskolleg im Bau

Unsere elfte Photovoltaikanlage auf zwei Dächern des Berufskollegs in der Burgstraße 65 ist fast fertig - es wird noch ein kleines Modulfeld vervollständigt.

Wir nutzen zwei große unverschattete, energetisch vor einem Jahr sanierte Dächer, eines auf dem 4. Stockwerk und das zweite auf der Aula im 5. Stock.

Die Fertigstellung und technische Inbetriebnahme ist für Ende März geplant.
Der erzeugte Grünstrom wird vollständig ins Netz eingespeist und so den Strommix in unserer Stadt verbessern.
In der Eingangshalle der Schule soll demnächst - finanziert durch den Förderverein - eine große Anzeigetafel zur Darstellung der aktuellen Daten* des Sonnenkraftwerks installiert werden.

(*) Die Daten dieser Anlagen werden mit einem "Powerdog"
der Firma ecodata GmbH, Simbach am Inn ausgewertet.

Am 13. März hatte die BESG ihren 6.Geburtstag ! Die für den 30. März geplante Feier wird verschoben.

Liebe Mitglieder und Freund*innen,

einige von Euch - zumindest alle 34 Gründungsmitglieder - werden sich an den 13. März 2014 als ein besonderes Datum erinnern. Da wurde nämlich im Forum der VHS unsere BürgerEnergie Solingen "aus der Taufe gehoben".

Dieses unser Baby ist inzwischen zu einem echten Powerbrocken herangewachsen:
Wir, die inzwischen 291 Mitglieder haben viel geschafft und damit der Energiewende in Solingen Beine gemacht.

Im letzten Monat haben wir unser 10. Solarkraftwerk mit 46,62 kW Nennleistung auf dem Firmendach eines Mitglieds errichtet und ihm zum Eigenverbrauch verpachtet.

Momentan befindet sich unser 11. Solarkraftwerk mit 83,7 kW auf zwei Dächern des Friedrich-List-Berufskollegs im Bau. Wir hoffen, dass wir damit bis Ende März fertig werden. Der dort erzeugte Strom wird ins Solinger Netz eingespeist und verbessert so den Solinger Strommix.

Insgesamt erzeugen unsere elf Solarkraftwerke mit knapp 500 kW besten Grünstrom für etwa 220 Haushalte!

Dies und noch viel mehr wollten wir Euch allen gerne bei unserer Geburtstagsfeier am 30. März im Atelier Amann berichten. Wir wollten dort aber besonders miteinander feiern, wollten uns austauschen, wollten zusammen essen, trinken und Spaß haben.

Leider kommt uns nun dieser dämliche Virus in die Quere, sodass wir die Party verschieben müssen. Aber vielleicht bietet ja der Spätsommer sowieso ein schöneres Ambiente...

Mit herzlichen Grüßen
Ingeborg Friege
Für den Vorstand der BESG

Seiten

RSS - Weblog von Ingeborg Friege abonnieren