Kurzbericht: Energiewendestammtisch am 23. April 2018

Eine Wette auf die Zukunft?
Zur Umweltbilanz von Elektrofahrzeugen

„Wer einmal ein Elektrofahrzeug gefahren hat, wird verstehen, was deren Begeisterungsfaktor ausmacht: Elektrofahrzeuge sind leiser, smarter, vibrationsärmer zu fahren, energieeffizienter, wartungsärmer drehmomentstärker, günstiger im Unterhalt und ja: umweltfreundlicher.“

Mit dieser Einschätzung fasst Michael Birkhan (Westnetz GmbH und VHS Bocholt) seinen Vortrag über die Umweltbilanz von Elektrofahrzeugen zusammen, den er am Montag auf dem Energiewendestammtisch der Bürgerenergie Solingen vor ca. 30 interessierten Zuhörern gehalten hat. Er ist selber seit Jahren begeisterter E-Automobilist und berät kommunale Stadtwerke im Aufbau ihrer Ladeinfrastruktur.
Auch mit dem heutigen Strommix in Deutschland, so Birkhan, seien E-Fahrzeuge wirtschaftlicher und umweltfreundlicher als Benziner oder gar Diesel-Fahrzeuge. Mit der Weiterentwicklung der Batterietechnik und dem Anstieg des Anteils an Erneuerbaren Energien würde das Verhältnis in naher Zukunft noch weiter zu Gunsten der Elektrofahrzeuge ausschlagen.
Zwar fristete die Elektromobilität mit ca. 18.000 Fahrzeugen heute noch ein Nischendasein in Deutschland, aber mit zunehmenden Produktionszahlen und einem mittlerweile umfassenden Angebot an Elektrofahrzeugen würde der Anteil an Elektrofahrzeugen kontinuierlich zunehmen. Auch seien Stromausfälle durch E-Fahrzeugen kaum zu befürchten: Eine Umstellung aller Fahrzeuge in Deutschland würde nur ca. 3-4% des Stromverbrauchs in Deutschland ausmachen, zumal Energieverbräuche entfielen, die z.B. durch die Herstellung von Benzin in Raffinerien anfallen. Das Straßenbild wird sich mit diesem neuen Typ von Fahrzeugen verändern, so Birkhan.
Dies setzt allerdings voraus, dass sich nicht nur die Produktpalette erweitert und die Batterietechnik weiter voranschreitet, sondern dass auch die Nutzer der Fahrzeuge ihre Mobilitätsgewohnheiten umstellen. So sind Elektrofahrzeuge sicher auch eine Wette in die Zukunft. Vor allen Dingen sind sie Indiz und Symptom einer anderen, einer nachhaltigeren Mobilität in Deutschland.

Der nächste Energiewendestammtisch der Bürgerenergie Solingen findet am 25. Juni statt. An diesem Termin wird unter Führung einer Mitarbeiterin des städtischen Planungsamtes eine Begehung der Ostseite des Hauptbahnhofs mit ihren neuen Projekten stattfinden.

Ralf Schüle
BESG eG

Termine